Web-Shop » modified eCommerce » Installation modified

Installation des modified Shops

Vorbereitungen

Vor der Installation brauchen wir:

  1. WebSpace,
    also den Ort der Installation mit den nötigen Voraussetzungen wie Webserver, Domain, ... , also das, was man bei einem Hoster (auch bei mir) kaufen kann. Für lokale Tests ist auch eine LAMP oder WAMP-Umgebung geeignet.
  2. Datenbank,
    der modified Shop braucht eine MySQL-Datenbank. Alles, was einigermaßen aktuell ist, reicht aus. Dazu brauchen wir noch den passenden Benutzer und das Kennwort. 
  3. das Installationspaket,
    zu bekommen ist es auf der Download-Seite.
  4. Kaffee, stark, viel.

Installation

Das Paket wird ausgepackt, der Inhalt des Verzeichnisses shoproot wird in das Stammverzeichnis (DOCUMENT_ROOT) des Webservers geschoben. Dafür gibt es viele Methoden, meist tut man das per FTP.

Dort müssen ggfls. noch Dateirechte angepasst werden. Welche Rechte das sind, sagt später die Installationsroutine. Die können wir nun aufrufen, indem wir unsere Domain in die URL-Zeile des Browsers tupfen und mit "/_installer" ergänzen.

Nun folgen wir brav den Hinweisen der Routine, und wenn wir keine grundlegenden Fehler gemacht haben, haben wir am Ende einen funktionierenden Shop.

Inbetriebnahme

Die eigentliche Installation ist zwar durch, die Arbeiten sind aber noch lange nicht abgeschlossen.

Zunächst müssen zur Sicherheit einige Dateirechte korrigiert werden. Dieses Thema ist für mich ein ständiges Ärgernis, weil ich nun schon seit vielen Jahren nahezu ausschließlich mit Unix und Linux arbeite und immer wieder feststelle, dass viele Kollegen das relativ einfache Rechtesystem von Unix nicht mal im Ansatz verstehen. Der modified Shop ist da durchaus keine Ausnahme. Alle Dateien sind im Installationspaket mit dem Attribut "executable" versehen, und offensichtlich weiß keiner warum. Macht ja nichts, geht ja trotzdem.

Nach diesem kleinen Exkurs zum Frustabbau nun die Punkte, die zwingend erforderlich sind:

Die Installationsroutine muß gelöscht werden, sonst könnte ein böser Mensch damit Unfug anstellen. Dazu das komplette Verzeichnis _installer löschen. Eine Sicherung ist nicht nötig, wir haben noch das Installationspaket.

Die Dateien configure.php, je eine im Verzeichnis /includes und /admin/includes sollen auf read_only (nur lesen) gesetzt werden.

Die Datei sitemap.xml wird mit einer Dateigröße von 0 ausgeliefert. Sie soll den Suchmaschinen sagen, was wir zu bieten haben. Sie muss also entweder ordentlich befüllt werden, oder sie muss ganz weg. Sie kann mit gültigen Werten im Backend neu erzeugt werden. Ich halte selbstverständlich meine eigene Sitemap für besser, aber sei es, wie es mag: Eine leere Sitemap teilt der Suchmaschine mit, dass wir nichts zu verkaufen haben, keine Sitemap sagt der Suchmaschine, dass sie gefälligst selbst suchen muss. Also weg damit!

Nun die suchmaschinenfreundlichen URL einschalten. Man melde sich als Administrator im funkelnagelneuen Shop an und gehe im Backend (Administrator) auf "Erweiterte Konfiguration / Meta-Tags/Suchmaschinen" und schalte dort fast ganz unten den Schalter "Suchmaschinenfreundliche URLs benutzen?" auf "true" und speichere die Einstellung. Nun muss (z.B. per FTP) die Datei "_.htaccess" im Stammverzeichnis in ".htaccess" umbenannt werden. Dann öffnet man in einem neuen Browserfenster die URL des Shops und kontrolliert sofort (bevor das Backend geschlossen wird) ob das wie gewünscht funktioniert. Ein Klick auf "Unsere AGB" sollte nun funktionieren und die folgende URL im Browser zeigen: http://deineDomain.xx/Unsere-AGB:_:3.html. Falls es nicht klappt, ist vermutlich das Modul mod_rewrite im Apache (oder sein Pendant auf einem anderen Webserver) nicht geladen. In diesem Falle bitte mit dem Provider in Verbindung setzen und die suchmaschinenfreundlichen URL wieder ausschalten.

Weil wir gerade in diesem Bereich stehen: "Erweiterte Konfiguration / Meta-Tags/Suchmaschinen" enthält eine ganze Reihe von Feldern, die unbedingt ausgefüllt werden sollten. Bitte mit Geduld und Überlegung, diese Daten sind für die späteren Umsätze wirklich wichtig! Gut wäre auch, sich diese Arbeit auf Wiedervorlage zu setzen und regelmäßig an geänderte Bedingungen anzupassen.

Fortsetzung folgt.

 

Powered by Etomite CMS.